Visualization of teaching and learning videos without narration

Level: Beginners

Films without narration focus on visualization. An important argument for the learning-enhancing benefits of visualization is that the memory mainly stores information in pictures. We see what we hear so that we can grasp and understand even faster. These make use of the design laws from visual communication – work with fonts, graphics, symbols that, in size and color, draw attention and allow the content to be captured more quickly. In the workshop, the participants learn the different types of explanatory films and get basic knowledge about design levels. They get to know the effect and function of image and sound and are able to define them. The focus of the workshop is the practical part with the After Effects software from Adobe. The participants get to know various tools for visualization and apply them by creating their own explanatory film.

Requirements

  • Adobe After Effects

Lecturers | University of Applied Sciences Mittweida (D)

Rika Fleck (Dramaturgy and visualization)

© Rika Fleck

Rika Fleck (* 1973); Dipl.-Ing. (FH) 1999, Medientechnik mit Spezialisierung Fernsehen, Hochschule Mittweida, Diplomarbeit: Filmdokumentation über die „Gruppe der 20“

1999 bis 2003: freie Journalistin u. a. für MDR, RBB u. NDR
seit 1999: freie Referentin für verschiedene Bildungseinrichtungen in Sachsen
seit 2000: Akademische Produktionsleiterin Fernsehen (Lehrkraft für besondere Aufgaben), Fakultät Medien, Hochschule Mittweida
Forschungsschwerpunkte: interaktive Lehr-/Lernfilme, innovative Lehrmethoden, M. Sc. 2007, Industrial Management, Masterthesis: Entwicklung eines e-Learning-Angebotes für das Modul „Elemente der Bildgestaltung“
seit 2016: Promotion im Bereich digitale Lehre (Schwerpunkt interaktive Erklärfilme)
seit 2020: Professur für Didaktik und Dramaturgie in der Medienproduktion und Medienkommunikation

Benjamin Härtwig (Adobe After Effects)

© Benjamin Härtwig

Benjamin Härtwig (*1994); Gestaltungstechnischer Assistent für Kommunikation und Medien an der AIK Semperschule Dresden (2014)
B.A. Medienmanagement an der Hochschule Mittweida mit Themenschwerpunkt Bewegtbildproduktion (2018)
M.Sc. Industrial Management in der Vertiefung Management u. Marketing in Event-Sport-Gesundheit (2021 voraussichtlich)

seit 2017: Mitarbeiter der Fakultät Medien, Fachgruppe Bewegtbild, an der Hochschule Mittweida; seit 2018 Mitarbeiter im Forschungsprojekt Transferverbund „Saxony5“ im Cluster für medialen Wissensund Technologietransfer;
seit 2020: Lehrbeauftragter für Videopostproduktion mit Schwerpunkt Animation